Black & White - my new old love





Black & White - my new old love.

Heute Morgen hieß es früh aufstehen, denn wir haben unseren Keller komplett ausräumen müssen. 3 Mal haben wir unseren Transporter voll geladen und natürlich die Autos in Sicherheit gebracht.......wisst ihr immer noch nicht warum? .....doch, ihr seid clever und wisst, dass ich vom Hochwasser rede. hihi.  Wir wohnen direkt an der Havel und beim letztem Hochwasser 2002 fehlten wirklich nur ein paar Zentimeter, diese sollen diesmal allerdings mühelos erreicht werden. Daher sind schon ganz viele fleißige Helfer vor unserer Türe tätig und bauen einen Deich aus Erde. Es ist eigentlich eine traurige Angelegenheit aber trotzdem spannend. Großes Gefährt wird angerollt. 

Gestern wurde auf die Schnelle noch das eine Schaufenster umdekoriert. Schwarz-weiß ist einfach unser Favorit. Und es gibt ein riesiges Angebot, aus dem man schöpfen kann.
Die Rosen sind momentan unecht aber ich finde, auf den ersten Blick sind sie ganz passabel. . Demnächst kommt ein frischer Blumenstrauß rein.

Nun werden wir den Abend ein bisschen genießen. Die nächsten Tage werden bestimmt sehr aufregend. Der Scheitelpunkt wird erst am Sonntag oder Montag 
erwartet.

Liebste Grüße,
Eileen

Bezugsquellen: alles www.wohnidee24.com 




15 Kommentare

Nicole B. 5. Juni 2013 um 10:29

Und da bleibst Du noch so locker und cool?
Obwohl für die Leute bei uns am Rhein ist das auch Routine, Keller ausräumen, einräumen, wieder ausräumen...und das zwei bis dreimal im Jahr. Meine Freundin fährt dann auch ihr Auto in den Nachbarort um von dort zur Arbeit zukommen. Ihr Örtchen ist dann von der Außenwelt quasi abgeschnitten, nur zu Fuß oder per Eisenbahn kommt man da weg.
Ich drück Dir auf jedenfall die Daumen, dass es nicht so schlimm wird und grüße Dich ganz lieb, Nicole
Ach ja, Euer Schaufenster ist wieder mal spitze dekoriert. Auch die Rosen gefallen mir.
Melde Dich einfach mal per Email bei mir wegen des Pferdchen.
Und die Box ist klassse...☺

Seraphina´s Phantasie 5. Juni 2013 um 10:57

Oja, da steht Euch ja noch eine kleine Zitterpartie bevor. Bei uns (Leipzig) ist der Scheitelpunkt vorgestern Nacht erreicht gewesen und der Deich hat gehalten. Ich drücke Eich die Daumen, dass alles gut ausgeht.
Viele Grüße Synnöve

Gabi 5. Juni 2013 um 11:09

..oh, je ich halte soooooo die Daumen, dass es nicht zu dolle wird,
wir pumpen auch noch, aber alles noch im Rahmen bei uns.
Schwarz-weiß-verliebte Grüße
Gabi,
soooooooo tolles Schaufenster!

MyVillaWhite 5. Juni 2013 um 12:00

Na dann Drücke ich Dir die Daumen das alles gut geht?
Wie schätzen Sie den Wasserhöhe bei euch?
Ich hoffe das dass Wasser nicht bis zu deinem Schönen Lädchen kommt!
Liebe Grüße Nadine

schoenweiss 5. Juni 2013 um 13:17

Hallo Eileen,
ich wünsche Dir sehr, dass es nicht mehr regnet und das Wasser schnell wieder abzieht.
Ich selber wohne an der Aller und wenn diese wieder mächtig übers Ufer tritt und am Deich steht,
werde ich jedes mal ganz unruhig…:-(
Zur Zeit sinkt das Wasser hier gerade wieder etwas.
GLG
Christina

himmelglanz 5. Juni 2013 um 13:23

huuu ich drücke euch die Daumen das alle Dämme halten. wir haben gerade die Katastrophe hinter uns. Das Schöne daran ist , wie die Menschen zusammen halten und sich gegenseitig helfen- der Streß, der sonst so den Alltag bestimmt ist weg. Das wünsch ich mir, das das so bleibt und wir uns alle einfach mehr Zeit zum leben nehmen :-))

liebe Grüße
bettina

SeelenSachen ♥ 5. Juni 2013 um 14:02

himmel, eileen! :-(
ich schau grad stern tv.... es ist so furchtbar! ich hoffe und bete, dass ihr verschont bleibt, es ist ganz, ganz schrecklich!!

alles liebe und gute, ich denk an euch!
nora

PS: die vase und die sw dose sind ein traum!!

dekospiel 5. Juni 2013 um 14:05

Liebe Eileen,

hoffentlich wird es nicht so schlimm bei euch. Ich drücke dir ganz doll die Daumen. Dein Schaufenster ist wundervoll. ♥ Zumindest auf den Fotos kann man nicht erkennen, dass es keine frischen Blumen sind. :D

Liebe Grüße

Jule

Wohngeschichten 5. Juni 2013 um 16:12

Hallo Eileen,
ich drück Dir ganz fest die Daumen, daß ihr vom Wasser verschont bleibt! Bei uns in Dresden ist die Lage gerade äußerst angespannt und daher kann ich Dich gut verstehen!
Daumen-drück-Daumen-drück!!!!!
Die Vase ist soooo schön....lange kann ich sicher nicht mehr an ihr vorbei...;-)
Liebe Grüße, Julia

B.TREE 5. Juni 2013 um 22:32

Liebe Eileen,
hoffentlich bleibt Ihr weitestgehend verschont!
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass alles gut geht!
Liebe Grüße,
Britta

Catou 6. Juni 2013 um 21:59

Liebe Eileen,
wenn ich die aktuellen Bilder im Fernsehen sehe, bin ich unglaublich dankbar, am Berg zu wohnen. Ich hoffe, Ihr habe wirklich genug Zeit, Euch vorzubereiten, und die vielen Helfer (unser örtliches THW ist in Grimma eingesetzt) schaffen es gemeinsam mit den Anwohnern, so viel Schaden wie möglich abzuhalten.
Liebe Grüße,
Catou

meine Dinge ♥ Franka 7. Juni 2013 um 04:14

Tolle sachen gibt es bei dir!

Ich wünsche gute Nerven in dieser (Hochwasser) angespannten Zeit!

♥ Franka

Anja Pfeifer 8. Juni 2013 um 14:20

Liebe Eileen, du bist aber wirklich locker, also wir hatten nach einem Unwetter mal Wasser im Keller, das möchte ich im Leben nicht mehr erleben Ich drücke Euch feste die Daumen, dass der Deich hält und Ihr verschont werdet.
Dein Schaufenster ist sehr schön.
Ganz liebe Grüße aus sicherer Entfernung und alles Gute Anja

Amalie loves Denmark 8. Juni 2013 um 23:53

Liebe Eileen,

ich drücke die Daumen, dass Ihr vom Hochwasser (so gut es geht) verschont bleibt und bin in Gedanken bei Euch und den zahlreichen fleissigen Helfern.
Es ist so unglaublich beeindruckend, zu sehen, wie groß die Solidarität ist, aber auch wie gefährlich die Lage ist. "Held og lykke", wünsche ich Euch.
Und danke Dir für Deine lieben Worte und Dein Kompliment. Ich denke, die neuen Kähler-Keramiken werden im 1.0 Leben ebenfalls sehr stark angenommen werden. Kopenhagen ist schon "voll" davon, insofern: tolle Deko bei Dir!

Alles Liebe

Amalie

Shabby Look 9. Juni 2013 um 10:28

Oh liebe Eileen, dass ist wirklich sehr schlimm!
Von hier aus wünsche ich Euch eine glückliche Hand bei der Bewältigung dieser Krise und alles Gute.
Liebe Grüße,
Lucia

Schreibe einen Kommentar

Newer
POST
Older
POST