..von Pfingstrosen und einfallslosen Posts





    Liebe Leser, 

angesichts der Flutkatastrophe komme ich nicht dazu, einen kreativen bzw. ausgefallenen Post für euch auszudenken. Aber unsere Pfingsrosen werden von Tag zu Tag auch  nicht besser, daher musste heute noch ein rosafarbener Post her.
Bei uns spitzt sich die Lage immer mehr zu. Am Montag ist in dem 40 km entfernten Fischbeck ein Deich auf 100 m Länge gebrochen. Seitdem läuft das Wasser der Elbe ungehindert über die Dörfer in Richtung Havelberg. Da Havelberg auf einem Berg gelegen ist, haben wir momentan noch viel Glück. Jedoch die umliegenden Dörfer stehen fast alle unter Wasser. Unsere Stadt ist in 2 Richtungen von der Umwelt abgeschnitten, überall haben THW, Bundeswehr, Rotes Kreuz etc. riesige Bettenburgen und Versorgungsstationen aufgebaut. Rund um die Uhr fliegen große Bundeswehrhubschrauber und versuchen die Deiche mit Big-Packs zu sichern oder holen noch Menschen aus den evakuierten Dörfern. Mittlerweile sind 6 Ortschaften komplett evakuiert. Die Polizei lässt nur noch Anwohner und Beschäftigte mit Passierschein in unsere Stadt, Touristen werden abgewiesen - zu gefährlich ist die Lage. Leider bekommt man nirgendwo genaue Informationen, wie es nun weitergeht. Das Informationsmangement des Krisenstabes lässt zu wünschen übrig. Aber vielleicht ist es auch Taktik, um niemanden zu verunsichern. 

So, jetzt möchte ich aber auch noch etwas schönes berichten. 
Klein Fussel, welches ja ein Mädchen ist, bekommt demnächst Nachwuchs. Es strampelt schon heftig in ihrem Bauch. Ich bin schon gespannt, habe ich ja bisher noch nie einer Katzengeburt beigewohnt. Wie lange es wohl noch dauert? Seit 2-3 Tagen bewegen sich die Kleinen. Solltet ihr als erfahrene Katzenmuttis Tipps und Ratschläge für mich haben....immer her damit. 

Das David Garrett Konzert hat mir übrigens super gefallen. Ach, ich komme gleich ins schwärmen. Von der Bettkante würde ich Ihn nicht schubsen. hihi. Ist schon ein hübscher Mann und so natürlich. Er holte ein junges Mädchen (16 Jahre) aus dem Publikum auf die Bühne. Sie nahm auf einem Sessel platz und er organisierte noch eine Decke für Sie. Dann ging es los und das nächste Lied spielte er nur für Sie. Das Mädchen war wirklich so entzückend, sie hat Ihn mit einem Augenaufschlag angehimmelt - es war ein Traum. So niedlich...wir haben uns sehr amüsiert. Sie wusste wahrscheinlich nicht, dass sie die ganze Zeit per Nahaufnahme auf den riesigen Konzertbildschirmen detailgerecht für jeder Mann sichtbar war. 
Das Lied "Como una Cabeza" hat es mir besonders angetan. Vielleicht mögt ihr es ja mal googeln.

Jetzt heißt es wieder anpacken. Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Herzlichst,
Eileen 

10 Kommentare

Ideenreich 13. Juni 2013 um 08:47

Liebe Eileen,
das tut mir leid, das die Hochwassersitutation so schrecklich ist bei euch! Bei euch herrscht ja richtiger Ausnahmezustand! Hätte gar nicht gedacht, das es noch so schlimm ist! Hier in München kann man sich das gar nicht vorstellen und glauben, was man da im Fernsehen sieht. Ich hatte gehofft, das jetzt wo die Niederschläge vorbei sind, die Situation besser wird. Bei meinen Dad hat sich das Grundwasser auch in den Keller gedrückt. Aber er hat einfach abpumpen können. Das war nicht wirklich schlimm. Ich wünsche euch alles erdenklich gute in dieser schwierigen Lage!
Da Fussel Nachwuchs bekommt freut mich sehr! Herzlichen Glückwunsch! Das ist ja mal eine schöne Nachricht! Hoffe es gibt dann viele, zuckersüße Katzenbabyfotos! Bin schon ultra gespannt!
Toll, dass das Konzert so schön war! Muss das Lied gleich mal googeln!
Deine Fotos sind wunderschön! Habe auch noch ein paar Pfingstrosen Zuhause. Die duften so herrlich! Bald wird es keine mehr geben. Werde mir bestimmt noch mal welche holen, so lange welche gibt.
Sende dir viele, liebe Grüße!
Und Toi, toi, toi! Ich denke an dich!
Tanja

Jade 13. Juni 2013 um 09:40

So Schönes und so Schreckliches zur gleichen Zeit, liebe Eileen........welch eine Achterbahn der Gefühle! Das mit dem Hochwasser ist so furchtbar und man kann es sich gar nicht wirklich vorstellen.......und das geht ja nun schon so lange! Man kann nur hoffen und beten, dass sich die Lage so schnell wie möglich normalisiert und neuer Regen ausbleibt!! Die Helfer vor Ort tun bestimmt ihr Bestes! Aber um eines beneide ich dich sehr...........es gibt bald Nachwuchs!!!!!!!! Sooooooo süß, du wirst bestimmt ganz außer dir sein, wenn es soweit ist.......ich bin sehr gespannt und drücke ganz fest die Daumen, dass alles gutgeht und die kleinen Miezen bald da sind! Und das Konzert war ja wohl auch ein voller Erfolg......hab ich dir ja gesagt ;)!!! Ich schicke ganz liebe Wochenendgrüße und hoffe von ganzem Herzen, dass der Schrecken in eurer Region ganz schnell ein Ende hat!

Alles Liebe, bis bald, herzlichst Jade

Jade 13. Juni 2013 um 09:41

PS: Die Pfingstrosen sind ein Traum.......in meinem Garten gedeihen sie leider nicht :((!

Sunday Roses 13. Juni 2013 um 10:12

Liebe Eileen,
die Chefin meines Manns stammt aus einem der Dörfer um Fischbeck, so bangen wir schon seit Tagen mit und drücken die Daumen, dass alles nicht noch schlimmer wird! So dicht liegen manchmal Freude und Leid beieinander...bei David komme ich auch ins schwärmen ;o))!
Ich schick dir ganz liebe Grüße...viel mehr kann man nicht tun!
Beate

Nicole B. 13. Juni 2013 um 10:17

Liebe Eileen,
was für schöne Bilder von Euren Pfingstrosen. Ein kleiner Augenblick der Freude...
Ich drück die Daumen, dass Ihr auf Eurem Berg sicher seid. Denn Deichbruch habe ich mit Entsetzen im Fernsehen mitbekommen, es ist so schrecklich, dass die Leute nicht mal ihre Sachen rechtzeitig packen können.
Ja, David ist ein ganz Süßer...wäre ich ein paar Jahre jünger, aber so könnte er ja fast mein Sohn sein - grins.
ich freue mich auf Euren Katzennachwuchs, verwähn Fussel ein bisschen.
Ganz liebe Grüße und haltet durch,
Nicole

Stoffsymphonie 13. Juni 2013 um 10:32

Ja, die Flutkatastrophe ist wirklich schlimm! Vorallem, wenn man sie, so wie Du so nah miterlebt. Hier in Norwegen bekommen wir nicht wirklich viel darüber berichtet. Ich drücke Euch die Daumen, dass es nicht noch schlimmer wird!! Deine Fotos sind traumhaft schön! Klem, Alice

Schneckenhaus 13. Juni 2013 um 12:50

Liebe Eileen!
Deine Pfingstrosen sind wunderschön!
Dass das Hochwasser jetzt auch in deine Nähe kommt ist schrecklich, man sieht ex ja täglich im TV.
Ich hab auch ein bisschen Angst um unseren Urlaub. Wir wollen mit dem Hausboot über die Havel schippern.
Ich drück die Daumen, dass das Wasser nicht zu dir kommt.
Liebe Grüße
Nicole

Wohngeschichten 13. Juni 2013 um 12:53

Hallo Eileen,
es ist so traurig mit anzusehen, wie das Hochwasser Tag für Tag neue Existenzen vernichtet, sowie Häuser und Landschaften zerstört. Bei uns geht das Wasser jetzt zurück. Aber die Gewissheit, daß es noch weitere Schäden geben wird, da das Wasser ja weiterläuft, und man nur zuschauen kann, ist sehr traurig! Ich wünsche Dir, daß Ihr trocken bleibt und Deine Heimat bald wieder wenigstens etwas zur Normalität zurückkehren kann!!!
Mit Katzen-Nachwuchs kenne ich mich leider überhaupt nicht aus, bin aber gespannt, was Du berichtest!
Ganz liebe Grüße,
Julia

himmelglanz 13. Juni 2013 um 12:58

hallo Eileen,
ja diese Flutkatastrophe ist wirklich eine Katastrophe! Wir hier im Süden haben das Schlimmste hinter uns. Was die Flut jetzt wieder frei gibt ist unfassbar !!! So viele Menschen sind betroffen ! Ich wohne Gott sei Dank, wie du in einer höher gelegenen Gegend :-) Aber einige meiner Arbeitskolleginnen hatte die Flut erwischt.
Aber da ist doch noch etwas Positives. Alle haben zusammengehalten und sich gegenseitig geholfen, besonders die Jungen waren voll dabei zu helfen. Nicht´s mehr gegen unsere Jugend !! Das ist einzigartig wie wildfremde Menschen sich plötzlich zusammenraffen und miteinander die Schäden beseitigen!
Ich hoffe ihr seid nicht direkt betroffen und wünsche euch ein ebenso tolles Zusammenhalten wir hier !

LG
bettina

B.TREE 13. Juni 2013 um 13:08

Liebe Eileen,
wie gut, dass Ihr auf einem Berg wohnt!
Es ist so schrecklich, was all den armen Menschen in den überschwemmten Gebieten gerade passiert.
Hoffentlich geht das Wasser bald zurück!
Liebe Grüße,
Britta

Schreibe einen Kommentar

Newer
POST
Older
POST